Zur Werkzeugleiste springen

Angroschs Kinder – DSA 4 – Regionalbeschreibung – G4

Angroschs Kinder

Angroschs Kinder DSA 4 Regionalbeschreibung G4
© Caryad
© Alle Rechte vorbehalten
© Ulisses / Alle Rechte vorbehalten
Aventurische Zeit: 1027 BF
Typ:
Regionalbeschreibung
Region: Zwerge und ihre Bergkönigreiche
Regelsystem: DSA 4
Seitenzahl: 148 Seiten
Redaktion: Armin Bundt, Peter Diehn, Andreas Dopfer, Lars Feddern, Chris Gosse, Daniel Jödemann, Stefan Küppers, Martin Lorber, Katharina Pietsch, Stephanie von Ribbeck, Michael Spies, Sebastian Thurau, Mark Wachholz, Tyll Zybura
Cover: Caryad
Illustration: Zoltán Boros (Agentur Kohlstedt), Caryad, Fangorn, Jens Haupt, Ina Kramer, Martin Lorber, Don-Oliver Matthies, Michael Nietzer, Swen Papenbrock, Florian Stitz, Sabine Weiss, Tyll Zybura
Erschienen: 11. März 2005
Buchnummer: G4
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Angroschs Kinder“

Nom rogolrun Barobarabba … Schon in den Taten der Altvorderen steht geschrieben … Die Angroschim – so die Eigenbezeichnung der aventurischen Zwerge – konnten schon auf mehr als 4.000 Jahre Geschichte zurückblicken, als die Urahnen der Tulamiden aus den Bergen herabstiegen und die Siedler aus dem Güldenland an Aventuriens Küste anlandeten – viertausend Jahre Kampf gegen ‚den Drachen‘ und seine Dienervölker, viertausend Jahre Dienst an Väterchen Angrosch.

Und noch heute ist kein aventurisches Volk so sehr von seinen Traditionen und Überlieferungen geprägt wie die Angroschim, auch wenn sie sich mittlerweile über weit entfernte Landstriche Aventuriens verteilt und durch ihren Kontakt mit Menschen und Elfen so manche Neuerung – vorsichtig! – angenommen haben.
Angroschs Kinder präsentiert Ihnen Geschichte, Kultur und Lebensart der vier großen Völker der aventurischen Zwergenheit: der kämpferischen Ambosszwerge, der traditionsbewussten Erzzwerge, der gemütlichen Hügelzwerge und der abenteuerlustigen Brillantzwerge. Daneben finden Sie Informationen zu den verlorenen Stämmen der Tiefzwerge und der Wilden Zwerge, zum Angrosch-Glauben, zur Weltsicht der Geoden, zur ewigen Fehde mit den Drachen und ihren Dienern, zur Schmiede- und Baukunst sowie natürlich viele Hinweise zum Spiel eines zwergischen Helden.
Kangroscha! Ka roboschan hortiman Angroschin!

— Klappentext des Buches; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer.

 

Weiterer Inhalt:
Keine Angabe.

Zusatzinformation:

Keine Angabe.

Bewertung der Redaktion

Fazit

Noch nicht von der Redaktion getestet.

Unten in den Kommentaren: Werk selber bewerten!

Bildquellen

  • Angroschs Kinder DSA 4 Regionalbeschreibung G4: Caryad © Alle Rechte vorbehalten. Original von Caryad ©FanPro / Ulisses (2. Auflage) Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Angroschs Kinder (Seite 64) […]