Zur Werkzeugleiste springen

Der Nabel der Welten – DSA-Roman R147

Der Nabel der Welten

Der Nabel der Welten DSA Roman R147
Karsten Schreurs © Ulisses / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: 1009 bis 1010 BF, 1032 BF
Seitenzahl:
380 Seiten
Autor: Michael Masberg
Cover: Karsten Schreurs
Illustration: Keine Angabe
Region: Kuslik, Vinsalt, Silas, Punin, Limbus, Asdramur
Erschienen: 31. Oktober 2013
Bei: Ulisses
Buchnummer: R147
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Der Nabel der Welten“

Im Ringen um den Umbilicus, heiliges und geheimnisumwobenes Artefakt der Hesindekirche, mussten die junge Magierin Avesa Farfara und ihre Gefährten eine schwere Niederlage gegen den unheilvollen Drachenkult einstecken. Doch Avesa ist nicht bereit aufzugeben. Um die finsteren Pläne ihrer Feinde zu durchkreuzen und die geraubte Reliquie zurückzuerlangen, entwickelt sie einen gefährlichen Plan, der sie direkt in die Höhle des Drachen führen wird. Zur gleichen Zeit begibt sich der Draconiter Borson Erantes in die Silberstadt Silas. Ihn treiben Visionen von Drachen, die sich erheben, um das Land zu verbrennen und die Flüsse zum Kochen zu bringen.

Der Nabel der Welten ist der abschließende Band des Zweiteilers Drachenschatten. Er führt nicht nur die Geschichte um Avesa und ihre Gefährten fort, sondern erzählt auch von dem Magier Killgorn von Punin, der Jahrzehnte zuvor Welten jenseits von Aventurien bereiste, um das Geheimnis des Umbilicus zu lüften.
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Dieser Roman ist der zweite Band der Serie Drachenschatten.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Der Nabel der Welten DSA Roman R147: Karsten Schreurs © Alle Rechte vorbehalten. ©Ulisses (Label: FanPro) Alle Rechte vorbehalten.
Teilen

Schreibe einen Kommentar