Zur Werkzeugleiste springen

Der Quell des Todes – DSA-Abenteuer B11

Der Quell des Todes

Der Quell des Todes DSA Abenteuer B11
© Claus Biswanger
© Alle Rechte vorbehalten
© Ulisses / Alle Rechte vorbehalten
Aventurische Zeit: 1003 BF
Typ:
Soloabenteuer
Spielerzahl:
1 Held
Stufen: 1 bis 5
Genre:
Wildnisabenteuer, Dungeonabenteuer
Regelsystem: DSA 1
Seitenzahl: 60 Seiten
Autor: Philipp Neumann
Cover: Claus Biswanger
Illustration: Ina Kramer
Region: Maraskan
Erfahrung Meister:
Erfahrung Spieler: Einsteiger
Anforderungen Helden: Kampffertigkeiten
Erschienen: 1985
Buchnummer: B11
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Der Quell des Todes“

Der heilige Zorn hat Sie gepackt, als Sie, angekettet wie ein Hund, in diesem lausigen Verlies in Maraskans Hafenstadt Tuzak lagen. Schließlich hatten Sie ja nichts verbrochen! Endlich führt man Sie zu Fürst Herdin. Aber der ist ein grausamer Mann. Entweder, entscheidet er, sollen Sie im Kerker verfaulen, oder… Die Wahl ist klar, aber Ihre Chance winzig. Sie brechen auf zum verfluchten Fluß, in dem statt klaren Trinkwassers jetzt eine todbringende Brühe zu Tal treibt. Viele vor Ihnen sind ausgezogen, den Quell des Todes zu finden und die Gefahr zu beseitigen. Keiner kam zurück…
— Klappentext des Abenteuers; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer.

Zusatzinformation:

Im Abschnitt 219 auf Seite 56 wird dem neuen Berater des Fürsten von Tuzak als Abwechselung vorgeschlagen, dem „Yetikönig“ im hohen Norden den Polardiamanten abzuluchsen. Dieses ist ein Verweis auf das Abenteuer Unter dem Nordlicht, allerdings taucht der Yetikönig dort nicht auf und auch sonst scheint es ihn nicht zu geben (aber natürlich mögen dennoch Geschichten über ihn existieren).

Bewertung der Redaktion

Fazit

Noch nicht von der Redaktion getestet.

Unten in den Kommentaren: Abenteuer selber bewerten!

Bildquellen

  • Der Quell des Todes DSA Abenteuer B11: Claus Biswanger © Alle Rechte vorbehalten. ©Schmidt Spiele & Droemer Knaur Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
0 0 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments