Zur Werkzeugleiste springen

Das zerbrochene Rad – DSA-Roman

Das zerbrochene Rad

Das zerbrochene Rad DSA ROman
Dieter Rottermund © Ulisses / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: Phex 1019 BF bis Praios 1021 BF
Seitenzahl:
960 Seiten
Autor: Ulrich Kiesow
Cover: Dieter Rottermund
Illustration: Ralf Hlawatsch
Region: Tobrien, Bornland
Erschienen: November 1997
Bei: Ulisses
Buchnummer: Ab Roman Nr. 156 nicht mehr vergeben
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Das zerbrochene Rad“

Die Schergen Borbarads, des mächtigsten Schwarzmagiers der aventurischen Geschichte, überziehen das Land mit Mord und Brand. Wer sich seiner grausamen Soldateska widersetzt, wird vernichtet. Einer Woge gleich wälzt sich der dämonische Heerzug vorwärts.

Auch im Bornland findet Borbarad verräterische Kampfgenossen. Doch dann stößt er auf seinen erbittertsten Gegner – den Grafen von Geestwindskoje und die berühmte Thesia von Ilmenstein. Es kommt zur Entscheidungsschlacht an der Misa. Den Bornländern ist klar: Wenn die vereinten Armeen aus Gareth und Festum den Mordbrennern, Dämonen und Beschwörern unterliegen, wird das Bornland untergehen, zermalmt von Borbarad und seinen Spießgesellen. Nur die Barden werden dann noch von dem prächtigen Land am Born und seinen tapferen Bewohnern künden …
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Dieser Roman wurde später in die jeweiligen Romane Das zerbrochene Rad: Dämmerung, Das zerbrochene Rad: Nacht aufgeteilt und in der Hauptreihe neu veröffentlicht.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Das zerbrochene Rad DSA ROman: Dieter Rottermund © Alle Rechte vorbehalten. ©Heyne Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments