Zur Werkzeugleiste springen

Das zerbrochene Rad – Dämmerung – DSA-Roman R56

Das zerbrochene Rad – Dämmerung

Das zerbrochene Rad - Dämmerung DSA Roman R56
© Heyne / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: Phex 1019 bis Hesinde 1020 BF
Seitenzahl:
480 Seiten
Autor: Ulrich Kiesow
Cover: Keine Angabe
Illustration: Keine Angabe
Region: Geestwindskoje, Festum, Notmark, Pervin, Schloss Ilmenstein, Gasthaus Ochs und Eiche, Notmark, Darbwinkel
Erschienen: Juni 2001
Bei: Heyne
Buchnummer: R56
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Das zerbrochene Rad – Dämmerung“

Heyne-Ausgabe
Die Schergen des Borbarad überziehen Aventurien mit Mord und Brand. Wer sich dem Dämonenmeister nicht unterwirft, wird vernichtet. Unaufhaltsam scheint der Vormarsch der dämonischen Heerhaufen. Selbst im Bornland findet Borbarad verräterische Paktierer, aber er stößt auch auf seine erbittertsten Feinde: den wackeren Grafen von Geestwindskoje und die berühmte Thesia von Ilmenstein.

FanPro-Ausgabe
Die Schergen Borbarads ziehen brandschatzend durch das Land. Wer sich widersetzt, wird vernichtet. Da beschließt ein verzweifeltes Trüpplein aufrechter Kämpfer, sich dem dämonischen Heerzug entgegenzustellen. Sollten sie unterliegen, droht dem Bornland der Untergang.
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Der Roman stellt den ersten Band der Serie Das zerbrochene Rad dar.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Das zerbrochene Rad – Dämmerung DSA Roman R56: ©Heyne / FanPro Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

[…] Dieser Roman wurde später in die jeweiligen Romane Das zerbrochene Rad: Dämmerung, Das zerbrochene Rad: Nacht aufgeteilt und in der Hauptreihe neu […]