Zur Werkzeugleiste springen

Der Schrecken von Arlingen – DSA-Roman R126

Der Schrecken von Arlingen

Der Schrecken von Arlingen DSA Roman R126
Arndt Drechsler © Phoenix / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: 1014 BF bis 1030 BF
Seitenzahl:
288 Seiten
Autor: Thomas Walach-Brinek
Cover: Arndt Drechsler
Illustration: Ralf Berszuck
Region: Arlingen, Montacci, Grangor, Methumis, Windhagberge, Havena
Erschienen: 15. Dezember 2010
Bei: Phoenix
Buchnummer: R126
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Der Schrecken von Arlingen“

Winterstürme peitschen das Meer an die steilen Küsten des Windhags, als sich in einem kleinen Ort eine Serie grauenvoller Morde ereignet. Die Bewohner des Fischerdorfes sind überzeugt, dass sich hinter dem Schrecken Übernatürliches verbirgt: Das Böse, so sagen sie, sei nach Arlingen gekommen.

Der eilends aus Grangor herbeibeorderte junge Gelehrte Geron di Montacci hingegen vermutet Menschenwerk in den Verbrechen. Allzu schnell muss er jedoch feststellen, dass hinter dem Grauen mehr steckt als bloßer Aberglaube. Bald wird der Jäger zum Gejagten – und nicht nur der Schrecken von Arlingen ist Geron dicht auf der Fährte, sondern auch die Dämonen seiner eigenen Vergangenheit.
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Keine Angaben.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Der Schrecken von Arlingen DSA Roman R126: Arndt Drechsler © Alle Rechte vorbehalten. ©FanPro Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments