Und Altaia brannte – DSA-Roman R41

Und Altaia brannte

Und Altaia brannte DSA Roman R41
Krzysztof Wlodkowski © Heyne / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: 9. Peraine bis 11. Ingerimm 1017 BF
Seitenzahl:
348 Seiten
Autor: Momo Evers
Cover: Krzysztof Wlodkowski
Illustration: Ralf Hlawatsch
Region: Vinsalt, Grangor, Brabak, Altoum, Altaia
Erschienen: Juli 1999
Bei: Heyne
Buchnummer: R41
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Und Altaia brannte“

Im Jahr 1017 nach Bosparans Fall starb auch eine Borongeweihte in der Feuersbrunst von Altaïa. Tulameth lässt der Tod ihrer Schwester keine Ruhe; sie versucht, Licht in das Dunkel des schrecklichen Geschehens zu bringen… und stößt auf eine Schar tatendurstiger Abenteurer auf dem Weg nach Altoum. Keiner der Reisenden ahnt, daß sich das Dunkel über der Insel bereits zusammengezogen hat…
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Keine Angaben.

Bewertung der Redaktion

Fazit

Noch nicht von der Redaktion getestet.

Unten in den Kommentaren kannst du das Werk selber bewerten!

Bildquellen

  • Und Altaia brannte DSA Roman R41: Krzysztof Wlodkowski © Alle Rechte vorbehalten. ©Heyne Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
0 0 votes
Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments