Zur Werkzeugleiste springen

Der Kreis der Sechs – DSA-Roman R112

Der Kreis der Sechs

Der Kreis der Sechs DSA Roman R112
Arndt Drechsler © Phoenix / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: 1009 und 1032 BF
Seitenzahl:
352 Seiten
Autor: Michael Masberg
Cover: Arndt Drechsler
Illustration: Ralf Hlawatsch, Mia Steingräber
Region: Kuslik, Silas, Taphîrels Turm, Tobrien, Gareth, Vallusa
Erschienen: 15. Oktober 2009
Bei: Phoenix
Buchnummer: R112
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Der Kreis der Sechs“

Der Umbilicus, heiliges Artefakt und Nabel der hesindianischen Glaubenwelt, ist verschwunden. Zur gleichen Zeit stirbt ein Magister unter geheimnisvollen Umständen. Während der Draconiter Borson Erantes nach dem Verbleib der Reliquie forscht, sucht Avesa Farfara, die junge Schülerin des Toten, nach dem Mörder ihres Meisters. Unterstützung erhält sie dabei von ihrem Geliebten, dem Stadtgardisten Horadan, und ihrem Jugendfreund Dartan, einem Dieb aus Aldtenküslich. In beiden Fällen verdichten sich die Spuren auf einen undurchschaubaren Magier. Welches düstere Geheimnis umgibt ihn? Und welche Rolle spielt der »Kreis der Sechs«, ein geheimer Bund mächtiger Magier, der in der Vergangenheit die Geschicke Aventuriens beeinflusste?

Der Kreis der Sechs ist der erste Band des Zweiteilers Drachenschatten, der von den Umtrieben uralter Kulte im Lieblichen Feld erzählt, deren Ursprung in einer Zeit lange vor den Menschen liegt, als Echsenwesen und Drachen das Land beherrschten.
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Der Roman ist der erste Band der Serie Drachenschatten und spielt im Vorfeld der Drachenchronik-Abenteuerkampagne.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Der Kreis der Sechs DSA Roman R112: Arndt Drechsler © Alle Rechte vorbehalten. ©FanPro Alle Rechte vorbehalten.
Teilen

Schreibe einen Kommentar