Zur Werkzeugleiste springen

Der Pfad des Wolfes – DSA-Roman R128

Der Pfad des Wolfes

Der Pfad des Wolfes DSA Roman R128
Arndt Drechsler © Phoenix / Alle Rechte vorbehalten
Zeitangabe Aventurien: Zwischen 1021 und 1027 BF
Seitenzahl:
288 Seiten
Autor: Alex Spohr
Cover: Arndt Drechsler
Illustration: Keine Angabe
Region: Mortakh, Donnerzacken, Eishöhle, Gjalskerland
Erschienen: 25. Februar 2011
Bei: Phoenix
Buchnummer: R128
Erhältlich bei: Ulisses

Inhalt „Der Pfad des Wolfes“

Endlich darf Druan bren Anargh den Pfad des Wolfes betreten – und wird von seinem Odûn ins Rudel aufgenommen: Von nun an ist er ein echter Wolfstierkrieger. Doch viel Zeit, das zu feiern, hat er nicht, denn sein Dorf wird nachts überraschend von Untoten angegriffen. Die Gjalsker sind ratlos: Zürnen ihnen die Götter? Oder reicht der Ein- fluss der finsteren Eishexe aus dem Land des ewigen Eises schon bis zu ihnen? Sie beschließen, Marthai nach Rat zu fragen. Die uralte Zauberin wohnt einsam irgendwo in den Donnerzacken, und es heißt, sie wisse mehr über das Böse als irgendein anderer Gjalsker – vielleicht sogar mehr, als gut ist. Obwohl er so jung ist, fällt die Wahl des Yalding auf Druan: Er soll gemeinsam mit zwei anderen Kriegern zu Marthai reisen. Doch schon bald stellt sich heraus, dass die Gefahren größer sind als erwartet. So muss der Tierkrieger über sich hinauswachsen, um die töd- liche Bedrohung von seinem Volk abzuwenden.
— Klappentext des Werkes; zur Weiterverwendung siehe Ulisses-Disclaimer

Zusatzinformationen:
Teilweise kommen einige Charakter im inoffiziellen Abenteuer „Glaube an Tairach“ wieder vor.

Bewertung der Redaktion

Bildquellen

  • Der Pfad des Wolfes DSA Roman R128: Arndt Drechsler © Alle Rechte vorbehalten. ©FanPro Alle Rechte vorbehalten.
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments