Zur Werkzeugleiste springen

Zeitrechnung in DSA

Aufgrund der unterschiedlichen Kulturen, die auf Dere leben, existieren auch viele unterschiedliche Zeitrechnungen in DSA. Aus diesem Grund ist es sinnvoll alle DSA Zeitrechnungen einmal aufzurühren. (Ganz unten findest du auch einen DSA Datums Rechner)

Die verbreiteten Messsysteme der Zeitrechnung sind häufig aufgrund bestimmter Ereignisse entstanden, beispielsweise der Fall Bosparans. Doch auch grundsätzliches muss vorb definiert sein, damit eine falsche Datumsangabe nicht den Spielspaß trübt.

Zwölfgöttliche Zeitrechnungen

  • Das (Sonnen-)Jahr hat 365 Tage und beginnt im Sommer am 1. Praios.
  • Das Jahr hat 12 Monate, in der Reihenfolge: Praios, Rondra, Efferd, Travia, Boron, Hesinde, Firun, Tsa, Phex, Peraine, Ingerimm, Rahja.
  • Jeder Monat hat 30 Tage.
  • Nach dem Monat Rahja kommen die fünf Namenlosen Tage.
  • In der Jahreszählung gibt es eine Unzahl Systeme:

Bosparans Fall

  • Die Zeitrechnung nach Bosparans Fall ist die wichtigste und die in Aventurien meist verbreitete Zeitrechnung. Auch wenn verschiedene Völker ihre eigene Zeitrechnung verwenden wird oftmals noch alles parallel in dieser Zeitrechnung umdatiert. Auch die Zwölfgötter-Kirchen nutzen fast immer diese Zeitrechnung. Sie wird normalerweise in irdischen Portal Publikationen verwendet und bezieht sich auf die Zerstörung der Stadt Bosparan. Es gibt ein Jahr Null.
  • Beginn der Zeitrechnung: Bosparans Fall (0 BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 1043 BF
  • Die Jahreszählung der Jahre davor erfolgt mit vor Bosparans Fall (v. BF).

Hal

  • Die Zeitrechnung nach Kaiser Hal war nach BF die zweitwichtigste Zeitrechnung und wurde im Mittelreich bis zu den Kaiserkrönungen von Rohaja und Selindian Hal von Gareth verwendet, als die Kaiserzeitrechnungen nach Thronbesteigungen eines neuen Kaisers abgeschafft wurden. Diese Zeitrechnung war irdisch sehr bedeutsam, da sie viele Jahre lang auch in Publikationen vielfach genutzt wurde. Es gibt ein Jahr Null.
  • Beginn der Zeitrechnung: Thronbesteigung von Kaiser Hal von Gareth (994 BF = 1 Hal)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 23 Hal
  • Umrechnung: (Hal) + 993 = (BF)

Kaiserzeitrechnung

  • Die Zeitrechnungen nach der Thronbesteigung eines neuen Kaisers (HalRetoBardo & CellaPervalDalek, …) wurden im Mittelreich von Kaiser Nardes bis Kaiser Hal und im Bosparanischen Reich verwendet.
  • Beginn der Zeitrechnung: Thronbesteigung des jeweiligen Kaisers (Reto, Bardo und Cella, Perval, …)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 15 Reto
  • Umrechnung: 1 bis 17 (Reto) = 976 bis 992 (BF)
  • Umrechnung: 1 bis 27 (Bardo und Cella) = 949 bis 975 (BF)
  • Umrechnung: 1 bis 15 (Perval) = 934 bis 948 (BF)

Golgaris Erscheinen

  • Die Zeitrechnung Golgaris Erscheinen wird im Alanfanischen Imperium verwendet. Es gibt kein Jahr Null.
  • Beginn der Zeitrechnung: Golgaris Erscheinen (686 BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 335 GE
  • Umrechnung: (Golgaris Erscheinen) + 685 = (BF)

Jahr der Unabhängigkeit

  • Die Zeitrechnung Jahr der Unabhängigkeit wird in Andergast, Nostria, Aranien und im Káhet Ni Kemi verwendet, wobei die Unabhängigkeit zu verschiedenen Zeitpunkten errungen wurde und es sich daher um ganz unterschiedliche Zeitrechnungen handelt. Zudem gibt es auch nur in der Zeitrechnung der Streitenden Königreiche ein Jahr Null, während es ein solches in Aranien oder bei den Kemi nicht gibt.
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 1 d. U.
  • Andergast & Nostria
    • Beginn der Zeitrechnung: Unabhängigkeit vom Bosparanischen Reich (854 v. BF)
    • Umrechnung: (Jahr der Unabhängigkeit) – 854 = (BF)
  • Aranien
    • Beginn der Zeitrechnung (Aranien): Unabhängigkeit vom Mittelreich (995 BF)
    • Umrechnung: (Jahr der Unabhängigkeit) + 994 = (BF)
  • Kahet ni Kemi
    • Beginn der Zeitrechnung (Kahet ni Kemi): Unabhängigkeit vom Mittelreich (997 BF)
    • Umrechnung: (Jahr der Unabhängigkeit) + 996 = (BF)

Horas

  • Die Zeitrechnung Horas wird im Horasreich verwendet, wobei dort auch nach BF datiert wird, und wurde teilweise auch im Bosparanischen Reich genutzt. Es gibt kein Jahr Null.
  • Beginn der Zeitrechnung: Horas‘ Erscheinen (1491 v. BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 590 Horas
  • Umrechnung: (Horas) – 1492 = (BF)

Kurkum

  • Die Zeitrechnung nach Kurkum wird in den Amazonenköniginnenreichen verwendet.
  • Beginn der Zeitrechnung: Fertigstellung der Burg Kurkum (416 BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 1 nach Kurkum
  • Umrechnung: (nach Kurkum) + 415 = (BF)

Jahre des Lichts

  • Die Zeitrechnung Jahre des Lichts wurde während der Herrschaft der Priesterkaiser verwendet, sowie bis heute auf Jilaskan.
  • Beginn der Zeitrechnung: Thronbesteigung von Aldec Praiofold II. (335 BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 1 Jahr des Lichts
  • Umrechnung: (Jahr des Lichts) + 334 = (BF)

E.-Akte

  • Die Zeitrechnung nach der E.-Akte wird nur im Herzogtum Engasal verwendet.
  • Beginn der Zeitrechnung: Gründung der Burg Engasal (345 v. BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Praios 1 nach der E.-Akte.
  • Umrechnung: (nach der E.-Akte) – 346 = (BF)

Jurgas Landung

  • Die Zeitrechnung nach Jurgas Landung wird von den Thorwalern verwendet.
  • Die 12 Monate werden anders benannt: Midsonnmond, Kornmond, Heimamond, Schlachtmond, Sturmmond, Frostmond, Grimfrostmond, Goimond, Friskenmond, Eimond, Faramond, Vinmond.
  • Die Namenlosen Tage werden Hranngar-Tage genannt und gelten auch bei den Thorwalern als unheilvoll.
  • Beginn der Zeitrechnung: Jurgas Landung (1626 v. BF)
  • Beispiel der Schreibweise: 1. Midsonnmond 1 JL (1. Praios 1627 v. BF)
  • Umrechnung: (JL) – 1628 = (BF) (Widersprüchliches)

Flug des Weltendiskus

  • Die Zeitrechnung Jahr des Fluges des Weltendiskus wird von den Maraskanern verwendet.
  • Beginn der Zeitrechnung: Rurs Wurf des Weltendiskus zu Gror am 19. Rondra 3822 v. BF
  • Hälfte der Zeitrechnung: Die Anlandung der Beni Rurech auf Maraskan am 19. Rondra 274 BF (Weltendiskus auf halber Strecke)
  • Umrechnung : (FdW) – 3822 = (BF)

Zwerge

  • Die Zwerge haben keine fortlaufende Zeitrechnung, datiert wird nach großen Ereignissen z. B. 3*3 Jahre nach dem Auszug Großvater Amaxoschs.
  • Die 12 Monate werden anders benannt: Sommermond, Hitzemond, Regenmond, Weinmond, Nebelmond, Dunkelmond, Frostmond, Neugeburt, Marktmond, Saatmond, Feuer- (oder Feier)mond und Brautmond.
  • Die Namenlosen Tage werden Drachentage genannt und gelten auch bei den Zwergen als unheilvoll.
  • Umrechnung: mangels einer einheitlichen Jahreszählung nicht möglich

Novadische Zeitrechnung

  • Zu den novadischen Tagesnamen siehe Wochentag.
  • Das Jahr hat 365 Tage und beginnt am 23. Boron, dem Jahrestag des Erscheinens Rastullahs in Keft.
  • Es wird in Gottesnamen gerechnet. Es gibt 40 Gottesnamen zu je neun Tagen. Die restlichen fünf Tage sind heilige Feiertage, die Rastullahellah.
  • Die Jahreszählung der Jahre vor Rastullahs Erscheinen erfolgt mit vor der Offenbarung (v. d. O.). Es gibt kein Jahr Null.
  • 760 BF entspricht 1 Rastullah, also ein Jahr nach Rastullahs Erscheinen oder nach der Offenbarung (n. d. O.).
  • Umrechnung: (n. d. O.) + 759 = (BF)

Norbardische Zeitrechnung

  • Es wird mit einem Mondmonat mit 28 Tagen gerechnet.
  • 100 Mondmonate sind ein Uh’Jun (ca. 7,7 Sonnenjahre).
  • Umrechnung: nicht einfach möglich

Orkische Zeitrechnung

  • Die Grundlage der Zeitrechnung stellt der wiederkehrende Zyklus der Mondfinsternisse dar.
  • Ein Großes Jahr oder Jahr des Tairach umfasst 240 Mondmonate.
  • Ein Mondmonat besteht aus 28 Tagen.
  • 23. Peraine 1010 BF = erster Tag des Großen Jahres 2000 (müsste rechnerisch der 18. Peraine 1011 BF sein, wenn man den Aventurischen Boten 118 als Referenzquelle nimmt)
  • 18. Efferd 1029 BF = erster Tag des Großen Jahres 2001
  • Umrechnung: nicht einfach möglich (ein Großes Jahr entspricht 18 Sonnenjahren und 5 Monaten (6720 Tagen))
  • Kritik: Keines der genannten Startdaten liegt nach dem Immerwährenden Kalender auf einem Vollmond, was zumindest nach irdischer Astronomie Voraussetzung für eine Mondfinsternis ist.

Der 23. Peraine ist korrekt (auch nach Berechnung im Boten 118, da ja wegen dem Jahreswechseln noch die 5 Tage für die „Namenlosen Tage“ abgezogen werden müssen, somit wird aus dem 18. (minus 5 Tage NL) der 23.!

Darum muss auch die Finsternis 1.047 am 18! Tsa sein (nicht am 13, da kein Jahreswechsel und somit keine -5 wegen Namenlosen Tagen. 1029+18 = 1047!!!

der 13. Praios 1066 stimmt wieder!

Gjalsker Zeitrechnung

  • Das Jahr hat 364 Tage und dreizehn Monate, in der Reihenfolge: Mond des Blutes, Siegesmond, Trauermond, Mond des Bundes, Mond des Schaffens, Mond des Sturms, Mond der Stille, Mond des Hungers, Mond der Jagd, Göttermond, Mond des Odûn, Mond der Niederkunft, Ahnenmond.
  • Jeder Monat hat 28 Tage.
  • 364 Jahre (= 363 Sonnenjahre) sind ein Makkamar, ein Zeitalter.
  • Die Jahreszählung erfolgt nach dem ersten Tag der Geburt im Mond des Blutes im Jahr 1 nach der großen Schlacht (gS). Das Datum entspricht dem 19. Ingerimm 1370 v. BF. Es gibt kein Jahr Null.
  • Umrechnung: nicht einfach möglich

Echsische Zeitrechnung

  • Eine Woche besteht aus 5 Tagen, in der Reihenfolge: Sz’GDrs’GGzht’GLhn’GRsz’G.
  • Ein Monat besteht aus 33 Tagen und wird zu Abschnitten von 553 Monaten (50 Sonnenjahre) zusammengefasst. Zehn Abschnitte ergeben ein Ehhn. Ein Ehhn sind somit 500 Sonnenjahre. Die Abschnitte werden Waran, Schlinger, Schlange, Salamander, Drache, Flugechse, Schildkröte, Chamäleon, Seeschlange und Krokodil genannt.
  • 33 Ehhn sind ein Tsiina (16500 Sonnenjahre).
  • Der 1. Praios 1000 BF entspricht dem 18. Tag des 219. Monats im Abschnitt des Drachen, im 4. Ehhn des 4. Tsiina und ist ein Gzht’G.
  • Umrechnung: nicht einfach möglich

Imperiale Zeitrechnung

  • Das Jahr 0 der imperialen Zeitrechnung (IZ) entspricht 3747 vor Bosparans Fall (genauer: Thearchentag des Jahres 0 IZ = 4. Firun 3747 v. BF). Das Jahr Null markiert das Jahr der kochenden Flüsse, während der Thearchentag des Jahres 1 IZ (4. Firun 3746 v. BF) der Tag der Gründung des Ersten Imperiums in Myranor ist.
  • Das Jahr wird in acht Abschnitte (Oktale) von je 45 Tagen eingeteilt, die nach den acht Staatsgöttern benannt sind.
  • Ein Oktal gliedert sich in fünf Nonen zu je neun Tagen.
  • Es bleiben fünf Sondertage übrig, die zu Ehren der himmlischen Mächte und Planetenmysterien begangen werden.
  • Umrechnung (genau mit der Vorlage:Kalender):
    • (IZ) – 3748 = (BF) (für Tage vor dem 4. Firun)
    • (IZ) – 3747 = (BF) (für Tage ab dem 4. Firun)

 

DSA Datums Rechner

Damit du dir aber nicht alle Daten merken musst, hat ein Thomas Schmidt dankenswerterweise bereits einen Zeitrechner gebaut, den ich hier an dieser Stelle für dich einbette.


Bildquellen

  • DSA Zeitrechnung Datumsrechner: Mike / pixabay
Teilen
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

[…] über verschiedene in Aventurien und im Myranor vorkommende Zeitrechnungen. Dazu enthält der Beitrag auch ein kleines Umrechnungstool, mit dem man sich schnell die anderen Daten anzeigen lassen […]